Aura-Chakra-Kinesiologie
Ich werde in den folgenden Zeilen erklären, was das Besondere an der Aura-Chakra-Kinesiologie ist und welche Bedeutung die Chakren und die Aura bei dieser Methode haben.

Die Chakren sind Energiewirbel, die entlang der Wirbelsäule mit einer großen Öffnung nach vorn (Gefühle) und einer kleinen Öffnung nach hinten (Wille) verlaufen. Miteinander verbunden sind sie durch den Chakra-Kanal. Insgesamt gibt es sieben Hauptchakren und dazu sehr viele Nebenchakren. Seit Ende der 80er Jahre sind fünf weitere Hauptchakren entdeckt worden, die sozusagen in der Entwicklung sind. Den Chakren sind ein oder mehrere Organe zugeordnet. Und wie es bereits aus der chinesischen Medizin bekannt ist, sind die Organe mit den Gefühlen verbunden.

Die Aura besteht aus zwölf Schichten. Sie umhüllen den Menschen und geben ihm Schutz. Jede einzelne Schicht steht für sich allein, hat, wie die Chakren auch, ihre eigene Thematik. Die Aura-Chakra-Kinesiologie ist eine wunderbare Methode, um die Ursachen von Krankheiten (Blockaden) zu finden, die physischer oder geistig-seelischer Natur sein können. Sie gilt es zu erkennen, um sich dann von ihnen zu befreien. Sie sind immer auch Botschaften unserer Seele.

Wir Menschen haben fast verlernt, diese Botschaften wahr zu nehmen und sie zu erkennen. Oftmals werden sie ignoriert. In dieser reizüberfluteten Zeit ist es leicht sich abzulenken, sich nicht den Dingen zu stellen, die uns blockieren und unserem Glück im Wege stehen. Oft steckt auch die Angst dahinter: was könnte passieren, wenn ich diese Türe öffne? So entscheiden sich viele, so wie bisher weiter zu leben.


Wie gehe ich vor!
In der Sitzung geht es darum, die Blockade, die im Unbewussten liegt, ins Bewusstsein zu bringen. Nur was bewusst wird, kann auch los gelassen werden. Es gibt den Moment, in dem das Erlebte wieder ins Bewusstsein fließt. Es kommt dann oftmals zu regelrechten „Aha-Erlebnissen“. Mit Hilfe des kinesiologischen Armtests ist es möglich, die Ursache einer Blockade genauestens zu bestimmen: wann und wodurch sie entstanden ist. Das Schöne daran ist, dass der Test nicht beeinflussbar ist. Negative Glaubenssätze, die durch das Erlebte entstanden sind, werden durch positive ersetzt.

Um das zu erreichen, stehen mir verschiedene Lösungstechniken zur Verfügung. Es ist ein sehr komplexer Vorgang. Ich bin selbst immer wieder verblüfft über die Resultate, die nach einer Sitzung eintreten. Unmittelbar nach der Sitzung beginnt die Verarbeitung; sie kann durch erhöhte Flüssigkeitsaufnahme unterstützt werden. Manchmal kommt es zu Erstverschlimmerungen ähnlich wie bei der Homöopathie. Alle weiteren Einzelheiten, die die Sitzung betreffen, werden im Anschluss besprochen.

Im Folgenden liste ich einige Blockaden auf, die sich mit der Aura-Chakra-Kinesiologie lösen lassen. Die Liste dient zur ersten Orientierung und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

· Schwierige Kindheit
· Trennung der Eltern, Gewalt in der Familie, zu wenig Liebe und Fürsorge,
  früher Tod eines Elternteils
· Grenzüberschreitungen (Gewalt, sexueller Missbrauch)
· chronische Krankheiten, immer wieder kehrende Infektionen
· Mobbing
· mangelndes Selbstwertgefühl, Ängste (Phobien, Verlustängste etc.),
  Teilnahmslosigkeit
· mangelndes Selbstbewusstsein, Perspektivlosigkeit


Aura-Chakra-Kinesiologie für Kinder und Jugendliche
Ich habe mit dieser Methode sehr gute Erfahrungen bei Kindern und Jugendlichen gemacht. Ich behandele Kinder bis 15 Jahre nur im Surrogat. Das bedeutet, dass ich einen Elternteil als Testperson nehme anstelle des Kindes. Ab 16 Jahren teste ich die Jugendlichen wenn sie das selbst möchten.


Aura-Chakra-Kinesiologie bei Tieren
Bei der Behandlung von Tieren arbeite ich ebenfalls im Surrogat mit dem Besitzer.